Nur noch 116 Tage!

13. April bis 22. April 2018

Zahlen und Fakten

Der Festwirt

Seit 2013 bewirtet die erfahrene Festwirtsfamilie Mörz das Puchheimer Volksfest AUFTAKT. Ihr Anspruch ist eine gutbürgerliche Küche, ein freundliches Team, ausgesuchte Musik, ein schönes Festzelt und natürlich a guad‘s Bier.  In vier variablen Zelten werden Frühlings-, Volks- und Herbstfeste in ganz Bayern, auf Mallorca und in der Schweiz bewirtet. Im Mittelpunkt stehen die hohe Qualität der angebotenen Produkte und das Wohl der Gäste im Festzelt.

Die Brauerei

Der Name Hacker-Pschorr steht für Münchner Brautradition, die seit Jahrhunderten gepflegt wird und weit über die Bayerischen Landesgrenzen bekannt ist. Seit der Fortsetzung der Puchheimer Volkfesttradition im Jahr 2013 genießen die Besucher im Festzelt die süffigen Hacker-Pschorr Biere.

Geschichte
des
Volksfestes

1960

Der Vorläufer für das bis heute stattfindende Puchheimer Volksfest war die Jahrtausendfeier der Gemeinde im Jahr 1960. Die zünftige Feier fand bei den Puchheimern und den Besuchern so großen Zuspruch und war so erfolgreich, dass die Gemeinde entschied, ab 1961 alljährlich ein Volksfest zu veranstalten.

1961

Das erste Puchheimer Volksfest fand vom 15. bis 19. September 1961 statt. Bereits damals feierten die Puchheimer und ihre Gäste in einem zünftigen Bierzelt mit gutem bayerischen Bier, gutem Essen und einigen Schaustellerbuden. Aufgrund der stetig wachsenden Besucherzahlen wurde nicht nur das Festzelt vergrößert, sondern auch die Anzahl der Karussells und Schaustellerbuden nahm über die Jahre stetig zu.

1973

Dem 1972 gegründeten Puchheimer Vereinsverband (PVV) wird zum ersten Mal die Abhaltung des Puchheimer Volksfestes übertragen. Als Festwirte konnten die Eheleute Schöniger aus Heimstetten gewonnen werden. In der Gemeinderatssitzung am 8. März 1973 hatte Gemeinderat Franz Metz vorgeschlagen, die Gemeinde möge Überlegungen anstellen, ob das Volksfest auf einem günstigeren Platz abgehalten werden könne. Mit einem Kostenaufwand von ca. 4.000 Mark wurde daraufhin das ca. 8.000 Quadratmeter große Grundstück an der Bürgermeister-Ertl-Straße / Ecke Alpenstraße für alle weiteren Volksfeste angelegt und planiert.

2008

Festwirt Schöniger führt nach Abschluss des Volksfestes aus, dass er ein Defizit erzielt habe und aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr willens und in der Lage sei, das Puchheimer Volksfest 2009 fortzuführen. Der Besuch des Volksfestes sei in den letzten Jahren rückläufig gewesen. Auch die Paulaner Brauerei zeigt sich nicht mehr an einer Fortführung interessiert. Nachdem weitere Verhandlungen der Gemeinde mit allen Beteiligten ergebnislos verlaufen, steht fest, dass 2009 kein Puchheimer Volksfest stattfinden wird. Der Puchheimer Vereinsverband beschließt in einer außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2009 seine Auflösung. Laut Eintrag im Vereinsregister München am 8. Juni 2011 gilt der PVV als erloschen.

2009, 2010, 2011 und 2012 gibt es kein Volksfest in Puchheim.

2013

„Neues“ Puchheimer Volksfest AUFTAKT vom 12. bis 17. April 2013. Veranstalter ist die Stadt Puchheim. Neuer Festwirt: Jochen Mörz. Erster Bürgermeister Seidl eröffnet am 12. April mit dem Bieranstich die „Puchheimer Wiesn“.