Nur noch 167 Tage!

1. April bis 10. April 2022

Der Ballonflugwettbewerb am Kindertag des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT 2018 war wieder einer der Höhepunkte für kleine und große Besucher. Etliche orangefarbene Volksfest-Ballons wurden am Nachmittag des 18. April auf Reisen geschickt. Alle Kinder hofften, dass ihr Helium-Ballon am weitesten fliegt und die angehängte Adresskarte den Weg zurück nach Puchheim findet.

Der Luftballon, der die weiteste Strecke zurücklegte, stammte von den Geschwistern Jana, Sara und Marc aus Puchheim. 240 Kilometer weit wurde die Teilnehmerkarte bis ins Baden-Württembergische Balingen geweht. Der Finder postete seinen Fund auf Facebook und schickte die Karte an das Volksfest-Team der Stadt Puchheim zurück.

Zur Preisübergabe lud Erster Bürgermeister Norbert Seidl die stolzen Sieger Mitte Juli ins Puchheimer Rathaus ein und überreichte ihnen einen Büchergutschein.

Wer nächstes Jahr beim Ballonflugwettbewerb und anderen spannenden Aktionen am Kindertag mitmachen möchte, sollte sich den Termin am Mittwoch, 10. April 2019, ab 11 Uhr schon einmal vormerken. Die Teilnahme wird sich auch auf dem Puchheimer Volksfest 2019 lohnen.

Das Puchheimer Volksfest AUFTAKT war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein kamen vom 13. bis 22. April wieder viele Besucher aus Puchheim und Umgebung zum ersten Volksfest der Saison im Umkreis. Ein abwechslungsreiches Programm unterhielt ein breites Publikum während der zehn Tage. Es herrschte reger Betrieb bei den Fahrgeschäften und dank des schönen Wetters war der Biergarten stets gut gefüllt. An den Wochenenden sorgten beliebte Partybands für jede Menge Stimmung im vollbesetzten Festzelt.

Auch wenn Erster Bürgermeister Norbert Seidl beim Anstich des ersten Fasses am Freitag, dem Dreizehnten, mit bis zu 13 Schlägen gerechnet hatte, benötigte er doch nur zwei kräftige Schläge, um das Bier zum Sprudeln zu bringen. Neu war in diesem Jahr der ökumenische Gottesdienst am Samstag, 14. April. Gemeinsam gestalteten Pfarrer Dr. Markus Ambrosy der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und Pfarrer Martin Bickl des katholischen Pfarrverbandes eine Andacht, die von der Blaskapelle Schönbrunn musikalisch begleitet wurde. Im Anschluss fand der traditionelle Volkfesteinzug der Vereine statt, der mit einem Standkonzert des Puchheimer Blasorchsters und den Salutschüssen der Böllerschützen eröffnet wurde. Bei der Prämierung der Vereine konnte der FC Puchheim seine Spitzenposition als Verein mit den meisten Teilnehmern verteidigen, zum originellsten Verein wurde in diesem Jahr der Kulturverein gekürt.

Am Sonntag, 15. April, dem Tag der Familie, waren neue Attraktionen für Familien geboten. Im gemütlich eingerichteten Familienbereich mit Spielecke im Zelt malten die Kinder, bauten Lego und lieferten sich Bobbycar-Rennen, während ihre Eltern gemütlich eine Mass Bier und ihr Essen genießen konnten. Draußen auf dem Volksfestplatz waren die größeren Kinder eifrig damit beschäftigt, die Fragen der Schnitzeljagd zu beantworten.

Im Anschluss an den gut besuchten Seniorennachmittag am Montag sorgte Comedian Simon Pearce mit seinem Kabarettprogramm „Pea(r)ce on Earth“ für beste Unterhaltung im gut gefüllten Festzelt seiner Heimatstadt Puchheim. Am Tag der Betriebe fand vormittags im Rahmen der Wirtschaftsförderung der Stadt Puchheim wieder ein Meet & Greet statt. In Zusammenarbeit mit der Stadt Olching wurde das Thema „Regionale und ökologische Ernährung im Landkreis Fürstenfeldbruck“ diskutiert und mit einer Mikromesse veranschaulicht. Am Abend feierten Betriebe, Vereine und Behörden gemeinsam. Das traditionelle Gaudischießen gewann das Team von Zeeh Design.

Der Kindertag sorgte am Mittwoch mit dem „Essen für d`Schui“, Kasperltheater, Kinderschminken und Luftballonwettbewerb wieder für viele strahlende Kinderaugen. Am Abend schwangen Tanzbegeisterte auf dem Tanzboden im Festzelt das Tanzbein. Am Donnerstag kamen über Mittag zahlreiche Senioren aus dem benachbarten Eichenau ins Festzelt und saßen bei Bier, Hendl und zünftiger Musik gemütlich beisammen. Abends sprach die Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der BayernSPD, Natascha Kohnen, im Rahmen der Veranstaltung „Politik im Zelt“.

Der zweite Samstag, 21. April, war mit dem Fußballturnier AUFTAKTCup, dem Gaudistockschießen, dem Golfturnier und der Bürgermeister-Radtour getreu dem Tagesmotto wieder sportlich geprägt. Am letzten Tag, Sonntag, 22. April, fand vormittags der traditionelle Politische Stammtisch „Wos sogst du dazua“ in Zusammenarbeit mit dem SZ Forum statt. Fünf Kandidaten des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-Ost lieferten sich einen Schlagabtausch zu aktuellen Themen, der von Bürgermeister Norbert Seidl und Stefan Salger von der Süddeutschen Zeitung moderiert wurde. Nach einem sonnigen und heißen Nachmittag ging das Volksfest am Abend mit der Musik des Puchheimer Blasorchesters, einer Trompeteneinlage des Volksfestreferenten Thomas Hofschuster und stimmungsvollen Wunderkerzen im Festzelt zu Ende. Den fulminanten Abschluss bildete ein wunderschönes Feuerwerk um 21 Uhr.

Am letzten Vormittag des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT findet traditionell der politische Stammtisch mit Frühschoppen statt. Auch dieses Jahr lädt Erster Bürgermeister Norbert Seidl am Sonntag, 22. April 2018, um 11 Uhr unter dem Motto „Wos sogst du dazua?“ wieder ins Festzelt ein. Die Veranstaltung steht heuer ganz im Zeichen der Landtagswahlen 2018. In Zusammenarbeit mit dem SZ Forum wird Bürgermeister Norbert Seidl den Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Fürstenfeldbruck-Ost auf den Zahn fühlen. Bei einer Maß Bier wird er die Lokalpolitiker zu aktuellen Themen, Entwicklungen und Herausforderungen im Freistaat befragen. Zum Stammtisch zugesagt haben Benjamin Miskowitsch (CSU), Peter Falk (SPD), Martin Runge (Bündnis90/Die Grünen), Hans Friedl (FW) und Ulrich Bode (FDP).

Die Stadt Puchheim und der Puchheimer Behindertenbeirat laden Menschen mit Behinderung herzlich ein, am Sonntag, 22. April 2018, das Puchheimer Volksfest AUFTAKT zu besuchen. Puchheimer Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung erhalten Verzehrmarken, die Vertreter des Behindertenbeirates und der Stadt Puchheim von 13.30 bis 14.30 Uhr im Festzelt gegen Vorlage eines Behindertenausweises an Berechtigte ausgeben. Ein Fahrdienst zum Volksfest steht zur Verfügung und kann bis Mittwoch, 18. April, im Amt für Soziales der Stadt Puchheim bei Verena Weyland, Tel: 800 98 190, angemeldet werden. Selbstverständlich sind Menschen mit Behinderung auch an allen anderen Tagen auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT herzlich willkommen: Die Zugänge zum Festzelt und zum Behinderten-WC sind barrierefrei. Sitzgelegenheiten im Festzelt können auf Anfrage rollstuhlgerecht gestaltet werden.

Die Landesvorsitzende der BayernSPD, Natascha Kohnen, MdL, kommt am Donnerstag, 19. April 2018, um 19 Uhr zur Veranstaltung „Politik im Zelt“ auf das Puchheimer Volksfest AUFTAKT. Nach der Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Norbert Seidl und einem Grußwort des Landtagsabgeordneten und Puchheimer Altbürgermeisters Dr. Herbert Kränzlein wird die Spitzenkandidatin der BayernSPD für die Landtagswahl 2018 eine Rede über aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen halten. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet die Blaskapelle Maisach.

Der Kindertag am Puchheimer Volksfest AUFTAKT hält wieder viele Highlights für kleinere und größere Kinder bereit. Am Mittwoch, 18. April 2018, beginnt es bereits ab 11 Uhr mit „A Essn für d`Schui“ im Festzelt – ein maßgeschneidertes Menü inklusive Geschenkebox für Schülerinnen und Schüler bis 15 Uhr. Die Schausteller bieten ermäßigte Fahrpreise, das Kasperltheater ist mit gleich drei Vorstellungen vertreten. Die Kinder, die am Volksfest-Malwettbewerb teilgenommen haben, bekommen ihre Urkunden und Preise. Den krönenden Abschluss bildet auch heuer wieder der beliebte Luftballonwettbewerb um 16 Uhr.

Weitere Infos erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169,

E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Homepage www.auftakt-puchheim.de.

 

Das Puchheimer Volksfest AUFTAKT erfreut sich immer größerer Beliebtheit und zieht Jahr für Jahr volksfestbegeisterte Besucher aus Puchheim und Umgebung an. Auch heuer werden täglich viele Menschen auf dem Puchheimer Volksfestplatz erwartet.

Um die Belastung der Anwohner in Grenzen zu halten, führt die Stadt Puchheim auch heuer wieder Lärmschutzmaßnahmen und regelmäßige Lärmmessungen durch. Mit gezielten Absperrungen und einer verstärkten Bestreifung durch zusätzliches Sicherheitspersonal vor allem an den Wochenenden sollen die Anliegergrundstücke besser geschützt werden. Während des Volksfestes muss mit Kontrollen von Taschen und Rücksäcken gerechnet werden. Es wird deshalb empfohlen, möglichst auf die Mitnahme von Rucksäcken und größeren Taschen zu verzichten. Zur Verkehrsentlastung wird der Fahrplan des im vergangenen Jahr eingeführten Volksfestbusses erweitert.

Am Samstag, 14. April, findet wieder der traditionelle Festzug des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT statt. Beginn ist um 14 Uhr mit den Böllerschützen und einem schwungvollen Standkonzert des Puchheimer Blasorchesters am Bahnhofsplatz Nord. In diesem Jahr wird die Fraktionsvorsitzende und Spitzenkandidatin der bayerischen Grünen zur Landtagswahl, Katharina Schulze, den Festzug begleiten. Ortsansässige Vereine mit eindrucksvollen Fahnenabordnun-gen, Trachten- und Musikgruppen, Sportvereine in Vereinsoutfits, bunt geschmückte Festwägen und Bulldogs bieten Zuschauern eine farbenfrohe und abwechslungsreiche Parade.

Am Sonntag, 15. April 2018, ist wieder Tag der Familie am Puchheimer Volksfest AUFTAKT. Das Volksfest-Team der Stadt Puchheim hat sich in diesem Jahr neue Attraktionen einfallen lassen: Mit einem besonderen Familienmenü sorgt der Festwirt bereits ab 13 Uhr für das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher. Für kleinere Kinder wird eine Spielecke im Festzelt eingerichtet, während die Größeren bei einer Schnitzeljagd auf dem Festplatz ihren Spaß haben. Für zünftige Stimmung im Festzelt sorgen die Isarflößer. Im Anschluss erwartet Besucher ein gemütlicher Heimatabend mit gutem Bier und bayerischen Speisen bei traditioneller, unverstärkter bayerischer Blasmusik mit den Luitpoldmusikanten Germerswang.

Am Samstag, 14. April 2018, findet erstmals ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT statt. Gemeinsam werden Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und des Katholischen Pfarrverbands Puchheim ab 11 Uhr den christlichen Segen sprechen. Die eigene Atmosphäre im Festzelt, in dem es sonst eher zünftig zugeht, macht diesen Gottesdienst für Besucher zu einem besonderen Erlebnis. Die Blaskapelle Schönbrunn wird die Feier musikalisch begleiten.

Bei einem gemütlichen Frühschoppen im Anschluss an den Gottesdienst können Besucherinnen und Besucher sich für den Festzug stärken, der ab 14 Uhr am Bahnhofsplatz mit einem Standkonzert beginnt.

 

Verkehrsregelungen:

In der Zeit des Volkfestes gelten am und im Umfeld des Volksfestplatzes zusätzliche Halte- bzw. Parkverbote, um die Zufahrt für Anwohner und Rettungsfahrzeuge sicherzustellen. Die Einhaltung wird von der Parküberwachung und der Polizei kontrolliert.

Der Parkplatz am Volksfestplatz wird zum einen Teil für Einsatz- und Veranstalterfahrzeuge gesperrt. Ein weiterer Teil ist als Fahrradabstellplatz vorgesehen. Ansonsten stehen nur für den Bring- und Holverkehr des Kindergartens Grashüpfer und der Kinderkrippe „Denk mit“ von Montag bis Freitag vier Kurzzeitparkplätze zur Verfügung.

Für den Festzug zum Volksfest wird es am Samstag, 14. April, ab ca. 14.00 Uhr zu kurzfristigen Verkehrsanhaltungen im Bereich Lochhauser Straße, Birkenstraße und Bgm.-Ertl-Straße kommen. Davon kann auch der Linienbusverkehr betroffen sein. Am Sonntag, 22. April, wird ab Mittag die Bgm.-Ertl-Straße für Aktionen unmittelbar vor dem Volksfestplatz vollständig gesperrt. Die Durchfahrt ist in der Zeit der Sperrung auch für Anwohner nicht mehr möglich.

In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird die Bgm.-Ertl-Straße zwischen Alpenstraße und Höhe Realschule von 21.00 Uhr bis Betriebsende des Volksfestes gesperrt. Ausgenommen vom Durchfahrtsverbot sind lediglich die Anwohner, der Volksfestbus, Taxis, Einsatz- und Veranstalterfahrzeuge. Wer am Wochenende nach 21.00 Uhr Volksfestbesucher abholen will, sollte also einen entfernteren Treffpunkt vereinbaren.

 

Frage: Nachdem Sie mit „Allein unter Schwarzen“ bereits zweimal in Puchheim aufgetreten sind, kommen Sie mit Ihrem neuen Programm „Pea(r)ce on Earth!“ ins Festzelt des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT. Hat sich da eine Puchheimer Fangemeinde gebildet?

Pearce: Ich hoffe zumindest keine Feindesgemeinde Ich bin ja, obwohl ich nach dem Zivi weggezogen bin, immer noch ganz gut verwurzelt in Puchheim. Und viele meiner Abiturkollegen sind wieder rausgezogen. Ob die jetzt direkt Fans sind, weiß ich nicht, aber zumindest werden sie kommen, um zu sehen, ob ich meine große Klappe behalten habe und zumindest um meinen Alterungsprozess zu begutachten.

Frage: Ist es für Sie als ehemaliger Puchheimer etwas anderes, in Puchheim auf der Bühne zu stehen als in anderen Spielstätten?

Pearce: Ja, auf jeden Fall. Man weiß, dass man viele Leute im Publikum kennt. Ehemalige Lehrer, Mitschüler, Fussballtrainer und Mitspieler. Das ist gleichermaßen schön, wenn man bekannte Gesichter sieht, aber gleichzeitig steigert es die Nervosität. Man fühlt sich anders beachtet. Wissender.

Frage: Das neue Programm „Pea(r)ce on Earth!“ klingt vielversprechend – werden Sie uns das Thema Frieden näher bringen? Was ist Ihre Botschaft?

Pearce: Es auch darum, dass man, bevor man zum Weltfrieden gelangt, erstmal en inneren Frieden finden muss. Wie der Bayer so schön sagt „Sei Ruah“. Den höchsten zu erzielendenGeisteszustand eines jeden Bayern. Leider stört immer etwas diese innere Ruhe. Meistens Angst. Mein Programm beschäftigt sich also auch viel mit Ängsten. Meine, ganz persönlich, aber auch, analog dazu, Ängste im allgemeinen und was die mit den Menschen machen.Frei nach Meister Yoda: „Angst führt zu Wut, Wut zu Hass und Hass zur dunklen Seite der Macht“

Frage: Sie sind auch Buchautor. Letztes Jahr ist Ihre Autobiographie „So viel Weißbier kannst gar ned trinken. Wie ich als Schwarzer in Bayern groß geworden bin“ erschienen. Gibt es eine Verbindung zu Ihrem aktuellen Kabarettprogramm?

Pearce: Da mein Programm ja viel aus persönlichen Anekdoten besteht, findet sich auch die ein oder andere Geschichte im Buch wieder. Es ist ja keine tatsächliche Autobiographie. Ein lustiger Roman mit autobiographischen Elementen, würde ich eher sagen.

Frage: Man nennt Sie auch den „Eddie Murphy aus Puchheim“. Wie kam es zu diesem Vergleich?

Pearce: Ich neige dazu, sehr schnell zu reden, gerade auf der Bühne. Das in Kombination mit der meiner Hautfarbe und dem Humor, führt natürlich schnell zu dem Vergleich. Für mich natürlich eine große Ehre. Eddie Murphy ist, (oder war vor seinen mittlerweile mittelprächtigen Filmen) einer der größten Comedians. Auch besteht sein Programm viel aus Geschichten aus dem „Alltag“, die überspitzt aufgearbeitet wurden.

Frage: In Puchheim werden Sie in einem Festzelt auftreten. Gehen Sie gern auf Volksfeste?

Pearce: Auf dem Puchheimer Volksfest war ich natürlich regelmäßig. Ansonsten sag ich zu einer guadn Maß Bier jetzt auch nicht nein. Aufgetreten bin ich noch nie auf einem. Ich bin sehr gespannt, ob die Aufmerksamkeit ähnlich ist, wie auf einer „normalen“ Bühne, oder ob die Leute sich mehr mit dem Zuprosten, als mit dem Zuhören beschäftigen werden

„Male dein schönstes Volksfest-Herzerl“ war das Motto des diesjährigen Kinder-Malwettbewerbs zum Puchheimer Volksfest AUFTAKT. Knapp 50 Bilder wurden von Kindern im Alter zwischen sechs und elf Jahren eingereicht – ein neuer Rekord.

Barbara Saatze und Harriet Paschke vom Puchheimer Kulturverein stellten neben Volksfestreferent Thomas Hofschuster die fachkundige Jury. Vier Bilder stachen unter den vielen kreativen und gelungenen Arbeiten besonders hervor und wurden mit den ersten und zweiten Plätzen prämiert.

Die Siegerehrung findet anlässlich des Kindertags am Mittwoch, 18. April 2018, 15 Uhr im Puchheimer Volksfestzelt statt. Puchheims Zweiter Bürgermeister Rainer Zöller wird den kleinen Künstlern die Urkunden und die AUFTAKT-Lebkuchenherzen überreichen. Jana (6), Sophie (5), Maximilian (10) und Micol (9), die in ihren jeweiligen Altersgruppen die ersten und zweiten Plätze belegten, können sich zudem noch über Sonderpreise freuen. Dieses Jahr wurden auch erstmals drei Kreativpreise an Anjesa (9), Anton (10) und Vinzenz (6) vergeben. Eines der Siegerbilder wird das diesjährige Plakat- und Postkartenmotiv des Kindertags am Puchheimer Volksfest AUFTAKT.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Homepage www.auftakt-puchheim.de.

Seit dem letzten Jahr hat Puchheim einen neuen Volksfestreferenten, den CSU-Fraktionssprecher im Stadtrat und Rechtsanwalt Thomas Hofschuster. Die Stadt Puchheim sprach mit ihm über seine Motivation für das neue Amt und über das Konzept des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT.

 

Volksfeste interessieren mich schon seit meiner Kindheit – der besonderen Stimmung wegen, insbesondere aber wegen der dahinterstehenden komplexen Organisation, Logistik und Technik. Bis es soweit ist, dass die Gäste ein fröhliches, buntes Fest feiern können, steckt viel Aufwand der Stadt, des Wirts und der Schausteller dahinter … von dem die Gäste natürlich nichts mitbekommen sollen. Genau das reizt mich: hinter die Kulissen zu schauen und bei der Organisation ein bisschen mitzuhelfen.

 

Volksfeste sind ein Kulturgut. Leider verspielen viele Organisatoren das Ansehen von Volksfesten, wenn sie sie zu Saufpartys oder auch zu Schickimickitreffs verkommen lassen. Damit ein Volksfest seinem Namen gerecht werden kann, muss es für alle etwas bieten: Für die kleineren Kinder und für Familien, für die Jugend und auch für die Älteren. Man muss den Spagat zwischen Tradition und modernen Bands, von gemütlichen Abenden und Partystimmung usw. hinbekommen und das ganze natürlich zu fairen Preisen. Das ist freilich eine schwierige Aufgabe, der sich die Stadt Puchheim, die Wirtsfamilie Mörz und die Schausteller aber mit großem Engagement erfolgreich stellen.

 

 

Ich finde es toll, dass wir das erste Volksfest der Saison im Landkreis sind und es schaffen, ein reichhaltiges, abwechslungsreiches und nicht standardisiertes Programm auf die Beine zu stellen, das für alle etwas bietet. Ein echtes Volksfest eben. Mehr noch als das Konzept an sich schätze ich den großen Einsatz, ja die Begeisterung, die das Orgateam zur Gestaltung des Programms aufbringen. Das beste Konzept ist nur halb so gut, wenn es nicht von Leidenschaft getragen wird.

 

Wenn man in die Gestaltung des Programms eingebunden ist, fällt es einem schwer, einen Favoriten hervorzuheben. Persönlich freue ich mich immer auf den Anstich, den Einzug und natürlich den Kabarett-Abend (diesmal mit Simon Pearce). Mit meinen zwei Jungs werden heuer ganz klar auch der Kindertag und der Tag der Familie ein besonderes persönliches Gewicht bekommen. Vielleicht kann ich hier kurz auf die zweite Frage zurückkommen: wir wollen heuer ganz bewusst einen ruhigen Abend mit unverstärkter „echter“ Blasmusik verankern, das ist mir auch ganz wichtig. Und ich wünsche mir, dass wir in Zukunft für einen Volksfesttag die Tradition zum Schwerpunkt machen – und zwar auch in Formen des Crossover, das finde ich musikalisch sehr spannend. Ich werde hierzu mal ein Konzept erarbeiten in der Hoffnung, dass wir es mit der Wirtsfamilie umsetzen und vielleicht einen neuen Favoriten schaffen können.

 

Je näher das Volksfest rückt, um so zeitaufwendiger ist die Aufgabe natürlich. Meine Frau und die Kinder sind mir sehr wichtig, mir macht mein Beruf Spaß und auch mein politisches Engagement. Ich bin froh, dass meine Frau meine Ehrenämter (mitunter zähneknirschend) toleriert (ein großes Danke an dieser Stelle!) und wir tolle Großeltern haben, die uns mit den Kindern unterstützen (auch hier ein großes Danke!). Als Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei in Puchheim kann ich meine Arbeitszeit frei einteilen und deswegen auch tagsüber an den Sitzungen des Orgateams, der Sicherheitskonferenz usw. teilnehmen. Das ändert natürlich nichts daran, dass die Arbeiten alle gewissenhaft erledigt werden müssen. Das ist mitunter schon stressig … aber ohne dem würde mir auch etwas fehlen, zumal der reiche Erfahrungsschatz, den ich in der Familie, im Beruf und im Ehrenamt machen darf, sich durchaus auch gegenseitig befruchtet.

 

Am Samstag, 14. April, findet wieder der traditionelle Festzug des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT statt. Beginn ist um 14 Uhr mit den Böllerschützen und einem schwungvollen Standkonzert des Puchheimer Blasorchesters am Bahnhofsplatz Nord.

Ortsansässige Vereine mit eindrucksvollen Fahnenabordnungen, Trachten- und Musikgruppen, Sportvereine in Vereinsoutfits, bunt geschmückte Festwägen und Bulldogs bieten Zuschauern Jahr für Jahr eine farbenfrohe und abwechslungsreiche Parade.

Das Volksfest-Team freut sich über zahlreiche Anmeldungen für den Volksfesteinzug noch bis zum 21. März unter der E-Mail-Adresse volksfest@auftakt-puchheim.de. Weitere Informationen sind erhältlich beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel. 0152/22621169 oder auf der Website www.auftakt-puchheim.de.

Die Stadt Puchheim lädt am Donnerstag, 19. April 2018, von 11 bis 14 Uhr wieder Seniorinnen und Senioren der Nachbargemeinden ein, einen besonderen Tag auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT zu verbringen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr nimmt die Gemeinde Eichenau dieses Angebot auch heuer wieder wahr und stellt einen Shuttlebus zum Puchheimer Volksfestplatz zur Verfügung. Für die Gäste sind gemütliche Sitzplätze im Festzelt reserviert und das Puchheimer Duo Emil Hausner und Georg Hafner sorgt für zünftige musikalische Unterhaltung.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Website www.auftakt-puchheim.de.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gibt es auch heuer auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT wieder die „Box zum Feierabend“. Dieses limitierte Angebot für den Tag der Betriebe, Vereine und Behörden am 17. April 2018 enthält Bier- und Hendlmarken für Teams von bis zu acht Personen, acht Lose für die Feierabend-Verlosung und eine kreative Kopfbedeckung. Der Preis für das Feierabend-Spezialpaket beträgt 99 Euro. Mit dem Kauf einer Box ist ab 17 Uhr ein Tisch im Festzelt reserviert. Weitere Marken können zu vergünstigten Preisen beim Festzeltwirt Jochen Mörz unter www.moerz-festzelte.de erworben werden. Der Tag der Betriebe, Vereine und Behörden ist eine schöne Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT zünftig zu feiern, beim Gaudischießen den Team-Sieg davon zu tragen und die gemütliche Stimmung im Festzelt zu genießen.

Die „Box zum Feierabend“ gilt ausschließlich am Dienstag, 17. April 2018, ab 17 Uhr im Festzelt. Weitere Infos erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de.

Mit seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm „Allein unter Schwarzen“ war Simon Pearce bereits zweimal in seiner Heimatstadt Puchheim zu sehen. Das neue Programm „Pea(r)ce on Earth!“ zeigt er im April auf der Festzeltbühne des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT.

Simon Pearce will nicht den Weltfrieden auf der Bühne ausrufen, sich aber auf die Suche machen, wie man seinem eigenen Frieden näher kommen kann. Der Sohn einer bayerischen Volksschauspielerin und eines Nigerianers kennt es nur zu gut, wenn man „sei Ruah haben will“ und alles „Hakuna Matata“ (kein Problem) ist. Aber die innere Ruhe wird nur allzu oft gestört durch Leute, die auf der Rolltreppe nebeneinander stehen, Hausmeister, die mit dem Laubbläser um acht Uhr früh lärmen, vorurteilsüberladene Mitmenschen oder einfach durch die unbehagliche Situation in einem Flugzeug zu sitzen – die alltäglichen Facetten der Angst.

In gewohnter Manier schafft es der „Eddie Murphy aus Puchheim“ (Freisinger Tagblatt) seine persönlichen Ängste in lustige Anekdoten zu verpacken und das Publikum zum Lachen und gleichermaßen zum Nachdenken anzuregen. Simon Pearce hat Spaß am Leben, nimmt selbiges nicht so ernst und teilt mit Leidenschaft und Lebensfreude seine Erlebnisse und seine Sicht auf die Welt mit seinem Publikum.

Die Vorstellung findet am Montag, 16. April 2018, um 20 Uhr im Festzelt des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT, Bürgermeister-Ertl-Straße / Ecke Alpenstraße statt. Karten sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Einlass und Abendkasse ist ab 18 Uhr im Festzelt.

Die Stadt Puchheim freut sich über die erneute Verlängerung des Volksfestvertrages mit der Familie Mörz.

Zum Neustart des Puchheimer Volksfestes im Jahr 2013 wurde ein Einjahresvertrag geschlossen, der aufgrund des großen Erfolges für die Jahre 2014 bis einschließlich 2018 verlängert wurde. Nun hat die Stadt Puchheim am 23. Januar 2018 vorzeitig einen weiteren Vertrag für die Jahre 2019 bis einschließlich 2023 mit der Familie Mörz unterzeichnet. Sowohl die gute Organisation des Festes und die hervorragende Verpflegung der Festbesucher durch die Mörz Festzelt GmbH als auch das sehr starke Engagement der Stadt Puchheim für das Fest sehen die Beteiligten als Erfolgstandem für das Puchheimer Volksfest AUFTAKT.

Zusammen mit der Familie Mörz wird die Stadt Puchheim ihr Fest auch weiterhin entwickeln und freut sich über die positive Resonanz aus der Bevölkerung. Es wird auch zukünftig gemeinsam eine Mischung aus traditionellen Volksfestattraktionen und modernen Fahrgeschäften angestrebt. Dabei sollen sowohl Gemütlichkeit als auch Partystimmung im Festzelt nicht zu kurz kommen.

Familie Mörz und die Stadt Puchheim freuen sich schon jetzt auf das nächste Puchheimer Volksfest AUFTAKT, das am 13. April 2018 startet.

Foto: Bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.): Festwirt Jochen Mörz, Volksfestreferent Thomas Hofschuster, Erster Bürgermeister Norbert Seidl, Nadine Mörz, Zweiter Bürgermeister Rainer Zöller.

Der Kindermalwettbewerb der Stadt Puchheim zum Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2018 wird verlängert und läuft noch bis zum 9. Februar 2018.

Das diesjährige Motto lautet: „Male dein schönstes Volksfest-Herzerl!“ Erlaubt sind alle Materialien, das Bild sollte die Größe DIN A3 nicht überschreiten. Die Kunstwerke können persönlich oder auf dem Postweg im Rathaus, Poststr. 2, 82178 Puchheim oder im Puchheimer Kulturcentrum PUC, Oskar-Maria-Graf-Str. 2, 82178 Puchheim eingereicht werden. Weitere Informationen sind erhältlich bei Vanja Raščanin unter Tel. 089-890254-18.

Die Gewinner werden im Februar 2018 von einem fachkundigen Gremium gekürt und zeitnah bekanntgegeben. Es gibt zwei Altersgruppen: bis fünf Jahre sowie sechs bis zehn Jahre. Die Siegerbilder erscheinen auf der Postkarte bzw. dem Plakat des Kindertags des Puchheimer Volksfestes 2018.

Am Kindertag, Mittwoch, 18. April 2018, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Festzelt zur Siegerehrung eingeladen. Es winken tolle Preise rund ums Puchheimer Volksfest AUFTAKT, und ein buntes Rahmenprogramm sorgt für die Unterhaltung der kleinen Besucher.

„Dei scheenstes Buidl im Trachtngwand vom Puchheimer Volksfest Auftakt 2017“

Das Volksfest 2017 ist leider schon lange vorbei, doch die Bilder der vielen fröhlichen und gutgelaunten Besucherinnen und Besucher sind immer noch präsent. Die Stadt Puchheim startet deshalb am 27. November 2017 ein Gewinnspiel auf der Facebook-Seite des Puchheimer Volksfestes.

Unter www.facebook.com/puchheimer.volksfest können alle Besucherinnen und Besucher ein Foto, das sie in Tracht  auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2017 zeigt, in der Kommentarleiste posten. Voraussetzung ist, dass unser Festzelt deutlich auf dem Bild erkennbar ist und die Teilnehmer volljährig sind. Das Bild mit den meisten LIKES gewinnt. Zu gewinnen gibt es einen der begehrten Plätze in der VIP-Box inklusive Bewirtung auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2018. Wir freuen uns schon auf viele tolle Bilder und wünschen viel Glück!

Teilnahmebedingungen
1. Das Gewinnspiel zum Puchheimer Volksfest zu Dei scheenstes Buidl im Trachtngwand vom Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2017 wird von der Stadt Puchheim durchgeführt.
2. Das Gewinnspiel läuft vom 27. November 2017 bis zum 1. März 2018.
3. Teilnehmen dürfen alle Besucherinnen und Besucher des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT 2017 ab 18 Jahren. Das gepostete Bild mit den meisten LIKES gewinnt.
4. Der Gewinn sind zwei Plätze in der VIP-Box am 13. April 2018 auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2018 inklusive Bewirtung.
5. Voraussetzung zur Teilnahme am Gewinnspiel ist, dass das Foto auf dem Puchheimer Volksfest im Jahr 2017 aufgenommen wurde und das Puchheimer Festzelt deutlich auf dem Bild zu erkennen ist.
6. Der Teilnehmer versichert, dass er die Nutzungsrechte am Bild besitzt und die vollumfänglichen Nutzungsrechte an die Veranstalterin abtritt. Ebenso erklären sie sich mit der Änderung der Regelungen einverstanden. Die Einräumung der Nutzungsrechte gilt für alle im Zeitpunkte des Gewinnspiels bekannten Nutzungsarten, sie erfolgt zeitlich und räumlich und nicht ausschließlich.
7. Der Gewinner wird am 5. März 2018 im News Feed bekannt gegeben und muss sich innerhalb von drei Wochen per E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de melden. Der Preis (zwei Plätze in der VIP-Box inklusive Bewirtung) wird dem Gewinner persönlich überreicht. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb dieser Frist, wird sein Preis unter allen Teilnehmern verlost.
8.Eine vollständige oder nur anteilige Barauszahlung des Gewinnes oder eines etwaigen Gewinnersatzes ist ausgeschlossen. Gewinnansprüche können nicht abgetreten werden.

Disclaimer

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine die Veranstalterin. Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind nicht an Facebook zu richten, sondern ebenfalls an die Veranstalterin.
Sonstiges

Die Veranstalterin haftet in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion oder der Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben, es sei denn, diese sind auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln zurückzuführen, welches von der Veranstalterin zu vertreten ist. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Die Stadt Puchheim behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.
Datenschutz

Soweit im Rahmen der Aktion personenbezogene Daten von Teilnehmern erfasst werden, werden diese von der Veranstalterin ausschließlich zum Zwecke der Durchführung der Aktion erhoben, verarbeitet und genutzt. Sie können dauerhaft auf der Puchheimer Volksfest Facebook Fan Page veröffentlicht werden.
Impressum

Die Stadt Puchheim wird vertreten durch den Ersten Bürgermeister Norbert Seidl.
Stadt Puchheim

Poststraße 2

82178 Puchheim

Telefon: +49 152 22621169

Telefax: + 49 89 800 98 222

E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de

Internet: auftakt-puchheim.de

 

Freitag den 23.03.2018

zurück

17:00

Bier zum Volksfest

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Halll