Nur noch 167 Tage!

1. April bis 10. April 2022

Der Ballonflugwettbewerb am Kindertag des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT 2019 war wieder einer der Höhepunkte für kleine und große Besucher. Etliche orangefarbene Volksfest-Ballons wurden am Nachmittag des 10. April auf Reisen geschickt. Alle Kinder hofften, dass ihr Helium-Ballon am weitesten fliegt und die angehängte Adresskarte den Weg zurück nach Puchheim findet.

Der Luftballon, der die weiteste Strecke zurücklegte, stammte von Timothy Spieser aus Puchheim. 314 Kilometer weit wurde die Teilnehmerkarte bis ins Tschechische Pilzen geweht. Der Finder entdeckte die Postkarte an seinem Gartenzaun und schickte die Karte an das Volksfest-Team der Stadt Puchheim zurück.

Zur Preisübergabe lud Erster Bürgermeister Norbert Seidl den stolzen Sieger Anfang Juli ins Puchheimer Rathaus ein und überreichte ihm einen Büchergutschein der Buchhandlung Bräunling.

Wer nächstes Jahr beim Ballonflugwettbewerb und anderen spannenden Aktionen am Kindertag mitmachen möchte, sollte sich den Termin am Mittwoch, 1. April 2020, ab 13 Uhr schon einmal vormerken. Die Teilnahme wird sich auch auf dem Puchheimer Volksfest 2020 lohnen.

Weitere Information erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Homepage www.auftakt-puchheim.de.

Überstunden, ständige Erreichbarkeit, Geschäftsreisen – der Arbeitsalltag vieler Menschen ist hektisch und stressig. Über Möglichkeiten, trotz der hohen Arbeitsanforderungen Pausen richtig zu nutzen und sich fit zu halten, informierte die Wirtschaftsveranstaltung der Stadt Puchheim am 9. April. Dafür wurde ein Bereich des Puchheimer Volksfestzelts in eine Mikromesse umgestaltet, auf der sich einschlägige Unternehmen und Organisationen am Vormittag präsentieren konnten. Das Spektrum reichte von Ballett und chinesischer Kampfkunst über Fitness und Zumba bis hin zu den Schach-Freunden. Denn – wie Heike Gerl von der Volkshochschule Puchheim sagte – es geht auch um „die Bewegung für den Kopf und die grauen Zellen.“

Erster Bürgermeister Norbert Seidl begrüßte die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler und alle geladenen Gäste und gestaltete die Veranstaltung als Dialog mit den Referenten und allen Beteiligten. In kurzen Vorträgen stellten die Referenten den alteingesessenen Sportverein FC Puchheim – es gibt ihn seit 70 Jahren –, die Gesundheitskasse AOK und die Eichenauer Michl Group vor. Neben der körperlichen und geistigen Fitness legte Christa Koslitz-Mesnaric von der Michl Group besonderes Augenmerk auf die Psyche. Unter anderem wegen der zunehmenden hohen Arbeitsbelastung bei vielen Beschäftigten seien psychische Erkrankungen eklatant gestiegen. Florian Gottschalk von der AOK bestätigte dies. Neben der betrieblichen Gesundheitsförderung stellte er auch das Projekt „Gesunde Kommune“ vor, das die AOK gemeinsam mit der Hochschule München durchführt. Auch die Stadt Puchheim darf sich seit Ende 2018 „Gesunde Kommune“ nennen. Daniel Schwarzenberger vom FC Puchheim stellte das neue Programm für Betriebssport vor.

Für Unterhaltung während der Veranstaltung sorgten die Band „Once a Week“ und der Zirkusakrobat Michael Heiduk. Nach einem „Stuhltest“, bei dem vier Teilnehmer ohne ihren Stuhl, aber mit der Unterstützung der anderen drei Personen sitzen mussten, sorgte Heiduk mit einer beeindruckenden Performance im Cyr Wheel für großen Beifall. Bei bayerischen Schmankerln klang der Vormittag unter dem Himmel der Bayern aus und die Gäste bewegten sich wieder Richtung Büroalltag, wo sie die Pausen vielleicht nun ein wenig bewusster machen und nutzen – der Gesundheit wegen.

Bildunterschrift
Personen auf der Bühne v.l.n.r.: Norbert Schrimpf (Fitnesspark Puchheim), Ludwig Kupferschmid (Le Studio GmbH), Norbert Seidl (Erster Bürgermeister Stadt Puchheim), Ingrid Rosner (Moves by Ingrid Rosner), David Schwarzenberger (FC Puchheim e.V.)

Auch wenn die Temperaturen auf dem Puchheimer Festplatz am ersten Volksfestnachmittag, Freitag, 5. April, noch recht zapfig waren, ging es im Festzelt von Anfang an heiß her. Erster Bürgermeister Norbert Seidl übergab Festwirt Jochen Mörz mit einem symbolischen Schloss für zehn Tage die Hoheit über den Festplatz. Punkt 18 Uhr wurde das erste Fass Bier der Brauerei Hacker Pschorr angezapft – mit zwei souveränen Schlägen eröffnete der Bürgermeister das Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2019. Vor vollem Haus sorgte die Band Rock Station für Stimmung und heizte dem Publikum kräftig ein. Bei den Schaustellern auf dem Festplatz und auch im Biergarten war trotz der kühlen Witterung reger Betrieb.

Etwas besinnlicher begann der Samstag: Zum zweiten Mal fand im Festzelt ein ökumenischer Gottesdienst statt. Pfarrerin Mirjam Pfeiffer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und Pfarrer Andreas Lederer vom katholischen Pfarrverband gestalteten gemeinsam die Andacht zum Volksfest. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von den Bläserinnen und Bläsern des Evangelischen Posaunenchors. Im Anschluss wurde noch eines der Highlights des Puchheimer Festplatzes – der funkelnagelneue Imbisswagen des Festwirtes – feierlich geweiht und gesegnet. Nach einem gemütlichen Frühschoppen im Festzelt stand der traditionelle Festzug an. Neu in diesem Jahr war die Zuschauertribüne an der Birkenstraße. Schon vor Beginn des Festzuges fand hier bei bestem Wetter ein kleines Unterhaltungsprogramm statt. Das prächtige Festgespann der Paulaner-Brauerei war vor Ort. Die zwei Moderatoren, Ramona Fruhner-Weiß und Manfred Bogner sprachen mit dem Kutscher, der seine Pferde vorstellte und von der Arbeit des Festgespannes erzählte. Ein musikalisches Schmankerl war das Zusammentreffen dreier Blaskapellen: Das Puchheimer Blasorchester, das Blasorchester Ismaning und der Musikverein Eichenau spielten gemeinsam für die an der Tribüne anwesenden VIPs und Zuschauer. Volksfestreferent Thomas Hofschuster zapfte ein kleines Fass Freibier an.

Ab 14 Uhr zog der bunte Festzug mit vielen großen und kleinen Teilnehmern, geschmückten Wägen und einfallsreichen Einlagen vom Bahnhofsplatz an der Zuschauertribüne vorbei ins Festzelt. Nach der Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Norbert Seidl prämierte Volksfestreferent Thomas Hofschuster gemeinsam mit dem Moderatorenteam unter den Festzugsteilnehmern den „größten“ Verein, den FC Puchheim mit all seinen Abteilungen, den „originellsten“ Verein, die Bulldogfreunde mit ihren buntgeschmückten Bulldogs, und den „aktivsten“ Verein, die Tänzer des Puchheimer Volkstanzkreises. Im vollen Festzelt wurde zur Musik des Puchheimer Blasorchesters gemeinsam der gelungene Festzug gefeiert. Abends war dann wieder Partystimmung im Zelt – das überwiegend jugendliche Publikum feierte mit der Band Münchner Gschichten.

Am Sonntag fand der Puchheimer Marktsonntag statt. Das Volksfest-Team war mit dem AUFTAKT-Glücksrad vor Ort und verteilte Gutscheine für den Bürgermeister-Rikscha-Service zum Volksfestplatz. Von 12 bis 15 Uhr war dann Muskelkraft gefragt: Erster Bürgermeister Norbert Seidl und Dritter Bürgermeister Thomas Salcher traten kräftig in die Pedale und kutschierten viele Besucher vom Marktsonntag zum Volksfest. Am Festplatz war bei strahlendem Sonnenschein reger Betrieb, die Fahrgeschäfte waren sehr gefragt. Im Zelt genossen viele Familien ein entspanntes Mittagessen, während die Kleinen in der gemütlichen Spieleecke malten, Legotürme bauten oder sich Bobbycar-Rennen lieferten.

Am späten Nachmittag wurde der „Größte Stammtisch in Puchheim“ aufgebaut. Daneben war Platz für den Seilzieh-Wettbewerb. Die Brauerei Hacker Pschorr stiftete Fässer mit besonderen Bierspezialitäten, die im Laufe des Abends angestochen und am gut besetzten Stammtisch genossen wurden. Die Seilzieh-Mannschaften legten sich ordentlich ins Zeug und lieferten sich einen spannenden Wettbewerb – am Ende ging die Mannschaft des Vereins SKC Vollkugel siegreich aus dem Kampf hervor und gewann einen Wiesntisch im Hackerzelt. Auch die zwei Jugendmannschaften zeigten eine beeindruckende Leistung. Musikalisch angefeuert wurden die Seilzieh-Athleten von Helmut Schranner und seinen Holledauer Musikanten.

Auch beim Seniorennachmittag der Stadt am Montag war im Festzelt wieder viel los. Der Wirt lieferte unzählige saftige Hendl und die Lechfeld Buam spielten zünftig auf. Das Kabarett mit Hans Well und seinen Wellbappn war wieder ein Volksfest-Highlight: Mit unglaublicher Virtuosität auf verschiedensten Instrumenten beeindruckten die vier Wells das gut gelaunte Publikum, und sorgten mit ihrem bissigem Spott für viel Gelächter im gut gefüllten Festzelt.

Sportlich ging es am Dienstagvormittag beim Meet & Greet, der jährlichen Wirtschaftsveranstaltung auf dem Volksfest, zu. Unter dem Motto „Da bewegt sich was. Wie Puchheims Unternehmen sich fit halten.“ kamen zahlreiche Unternehmen und Organisationen zum fachlichen Austausch rund um das Thema Bewegung im Festzelt zusammen. Zirkusakrobat Michael Heiduk beeindruckte die Anwesenden mit seiner Cyr Wheel Performance. Der Tag der Betriebe, Vereine und Behörden war auch ab dem späten Nachmittag wieder gut besucht. Die beliebten Feierabendboxen mit Bier- und Hendlmarken und den Losen für die „Feierabend-Verlosung“ waren restlos ausverkauft. Beim Gaudischießen traten 32 Teams an – siegreich war auch hier wieder das Vollkugel-Team mit sagenhaften 162 Punkten, Zweiter und Dritter wurden Teams der Firma Stemmer Imaging. Die glücklichen Gewinner der Feierabendverlosung konnten sich über tolle Preise freuen: Ein Drei-Monats-Abo plus Starterpaket von Le Studio, ein professionelles Verhaltensprofil und ein persönliches Business-Coaching der Michl Group, ein Wochenende mit dem BMW i3 der KommEnergie und als Sonderpreise zwei Gutscheine für einen Monat im Fitness-Studio des FC Puchheim.

Viele spannende Programmpunkte stehen noch bevor: Kindernachmittag, Tanzabend, Nachbarn zu Besuch, Politik im Zelt, der Tag des Sports, der Politische Stammtisch und der Abschluss am Tag der Stadt mit dem Volksfest-Feuerwerk. Die Wetteraussichten stimmen hoffnungsvoll – wer sich warm genug anzieht, wird sicher noch viele schöne Momente auf dem Festplatz erleben. Im Festzelt ist es dank der Extravertäfelung und Heizung ohnehin gemütlich warm. Auf weitere schöne fünf Tage Volksfest!

„Auf geht‘s, jetzt ist‘s wieder soweit — auf geht‘s, heut wird nichts bereut!“ Mit dem Song „Rock mi“ von vooXXclub beginnt das Puchheimer Volksfest AUFTAKT am Freitag, 5. April, um 18 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich des Ersten Bürgermeisters.

Die Wettervorhersage ist vielversprechend – sollte das Wetter doch nicht mitspielen ist der fröhliche weiß-blaue Himmel den Puchheimer Volksfestgästen immer gewiss: Das Festzelt besticht auch heuer wieder mit dem „Himmel der Bayern“, bekannt aus dem Hacker-Festzelt auf der Wiesn. „Die Dekoration ist eine originalgetreue Replik aus unserem Oktoberfestzelt – nur eben etwas kleiner. Wir wollen das Wiesn-Gefühl nach Puchheim bringen“, sagt Harry Stadlmayer von Hacker-Pschorr. Diese Dekoration ist für Puchheim fast exklusiv, sie kommt nämlich nur bei ganz wenigen besonderen Festen zum Einsatz. Festwirt Jochen Mörz scheut deswegen auch keine Mühen: „Wer ist nicht gern im Himmel der Bayern? Da nehme ich den zusätzlichen Aufwand gerne in Kauf, allein für Deko brauchen wir zwei Sattelzüge“.

Die Mass Volksfestbier von Hacker-Pschorr kostet übrigens 8,80 EUR. Genossen werden kann sie auch im Biergarten, der heuer deutlich vergrößert wird. Das Festzelt ist barrierefrei erreichbar.

Die Vorsitzende der Landtags-Grünen, Katharina Schulze, kommt am Donnerstag, 11. April 2019, um 19 Uhr zur Veranstaltung „Politik im Zelt“ auf das Puchheimer Volks-fest AUFTAKT. Nach der Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Norbert Seidl und ei-nem Grußwort der Europa-Spitzenkandidatin der bayerischen Grünen, Henrike Hahn, wird Katharina Schulze eine Rede über aktuelle gesellschaftliche und politische Ent-wicklungen halten. Der Einlass ins Festzelt ist bereits ab 17.30 Uhr. Tischreservierun-gen können direkt beim Festwirt unter www.moerz-festzelte.de vorgenommen wer-den. Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet die Blaskapelle Maisach.

Foto: Dominik Butzmann

In der Zeit des Volkfestes gelten am und im Umfeld des Volksfestplatzes zusätzliche Halte- bzw. Parkverbote, um die Zufahrt für Anwohner und Rettungsfahrzeuge sicherzustellen. Die Einhaltung wird von der Parküberwachung und der Polizei kontrolliert. Der Parkplatz am Volksfestplatz wird zum einen Teil für Einsatzfahrzeuge gesperrt; ein weiterer Teil ist als Fahrradabstellplatz vorgesehen. Ansonsten stehen nur für den Bring- und Holverkehr des Kindergartens Grashüpfer und der Kinderkrippe „Denk mit“ von Montag bis Freitag bis längstens 17.00 Uhr vier Kurzzeitparkplätze zur Verfügung.

Für den Festzug zum Volksfest wird es am Samstag, 6. April, ab ca. 14.00 Uhr zu kurzfristigen Verkehrsanhaltungen im Bereich Lochhauser Straße und Bürgermeister-Ertl-Straße kommen. Davon kann auch der Linienbusverkehr betroffen sein. Für die Aufstellung des Festzuges und ein Begleitprogramm werden die Obere Lagerstraße zwischen dem Kreisverkehr am Wohnpark Roggenstein und dem S-Bahnhof sowie die Birkenstraße zwischen Lochhauser Straße und Lagerstraße in der Zeit von 13.00 Uhr bis voraussichtlich 15.00 Uhr vollständig gesperrt. Am Sonntag, 14. April, wird ab Mittag die Bürgermeister-Ertl-Straße für Aktionen unmittelbar vor dem Volksfestplatz vollständig gesperrt. Die Durchfahrt ist in der Zeit der Sperrung auch für Anwohner nicht mehr möglich.

In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird die Bürgermeister-Ertl-Straße zwischen Alpenstraße und Höhe Moorweg von 21.00 Uhr bis Betriebsende des Volksfestes gesperrt. Ausgenommen vom Durchfahrtsverbot sind lediglich die Anwohner, der Volksfestbus, Taxis, Einsatz- und Veranstalterfahrzeuge. Wer am Wochenende nach 21.00 Uhr Volksfestbesucher abholen will, sollte also einen entfernteren Treffpunkt vereinbaren.

Am Sonntag, 7. April, findet zudem der Marktsonntag statt. Dazu werden große Teile der Lochhauser Straße, der Allinger Straße sowie der Grüne Markt und die Zufahrt zum P+R Parkplatz auf der Südseite des S-Bahnhofs gesperrt.

Alkoholverbot:

Auf dem Volksfestplatz selbst und den unmittelbar angrenzenden Flächen gilt in der Zeit vom 5. April bis 14. April ein Verbot des Konsums von alkoholischen Getränken. Ausgenommen sind nur das Bierzelt selbst und der zugehörige Biergarten. Gleichzeitig ist das Mitführen von Glasflaschen im genannten Zeitraum auf den betroffenen Flächen verboten. Die genaue Verbotsfläche ist auf einem Lageplan eingezeichnet, der an den Amtstafeln und am Eingang des Volksfestes ausgehängt ist. Er kann auch im Rathaus (Zi.Nr. 7) eingesehen werden. Die Polizei und die eingesetzten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes werden die Einhaltung dieser Verbote verstärkt überwachen und Verstöße nötigenfalls unterbinden.

Während des Volksfestes muss mit Kontrollen von Taschen und Rücksäcken gerechnet werden. Es wird deshalb empfohlen, möglichst auf die Mitnahme von Rucksäcken und größeren Taschen zu verzichten.

Erreichbarkeit des Volksfestes:

Im unmittelbaren Umfeld des Volksfestplatzes stehen keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Wer dennoch mit dem Auto kommen will, sollte sich eine weiter entfernte Parkmöglichkeit suchen. Keinesfalls dürfen Grundstücks- oder Feuerwehrzufahrten zugeparkt werden. Neben einer Verwarnung droht dort auch das Abschleppen des Fahrzeuges.

Für Fahrräder wird unmittelbar neben dem Volksfestplatz ein gut ausgeleuchteter Fahrradabstellplatz eingerichtet, von dem aus man direkt zum Volksfest gelangen kann. Fahrräder dürfen nicht auf den Gehwegen oder Einzäunungen am Volksfestplatz abgestellt werden. Auch die Rettungswege sind freizuhalten. Störende Fahrräder müssen nötigenfalls entfernt werden.

An den Freitagen und Samstagen wird ein zusätzlicher „Volksfestbus“ eingesetzt. Dazu fährt die MVV-Regionalbuslinie „855″ am Freitag nach dem normalen Fahrplanende als Ringlinie im 15-Minuten-Takt vom S-Bahnhof Nord über die Obere Lagerstraße zur Haltestelle Volksfestplatz und über die Lager- und Lochhauser Straße wieder zurück zum S-Bahnhof (Beginn um 20.10 Uhr am S-Bahnhof, letzte Abfahrt Volksfestplatz zum S-Bahnhof um 00.25 Uhr). Am Samstag beginnt der Fahrplan um 18.10 Uhr am S-Bahnhof Nord; die letzte Rückfahrt vom Volksfestplatz findet wieder um 00.25 Uhr statt. Ansonsten kann von Montag bis Freitag tagsüber die MVV-Regionalbuslinie „855″ genutzt werden (Haltestelle „Bürgermeister-Ertl-Straße“) oder von Montag bis Samstag die Linie „832″ (Haltestelle Zugspitzstraße – sowohl von Gröbenzell als auch vom S-Bahnhof Puchheim).

Heuer stellt das Volksfest-Team der Stadt Puchheim sich und allen Puchheimerinnen und Puchheimern eine ganz besondere Challenge: Unter dem Motto „Setz´ di hera, samma mehra“ soll am Sonntag, 7. April, ab 17 Uhr im Puchheimer Festzelt der „Größte Stammtisch in Puchheim“ bis zum letzten Platz besetzt werden. Dafür wird jede und jeder gebraucht. Um den Durst der Stammtischler kümmert sich die Brauerei Hacker-Pschorr mit einer Verkostung besonderer Bierspezialitäten. Für sportliche Unterhaltung sorgt ein Seilzieh-Wettbewerb. Mitmachen lohnt sich: das stärkste Team gewinnt einen Wiesntisch im Hacker-Festzelt 2019 inklusive Bier- und Hendlmarken für zehn Personen.

Das Puchheimer Volksfest ist auch heuer wieder mit einer Hütte und dem Volksfest-Glücksrad auf dem Marktsonntag am 7. April vertreten. Alle sind herzlich eingeladen, am Glücksrad zu drehen und Goldtaler für die Fahrgeschäfte am Volksfest, Bier- und Hendlmarken oder andere Preise abzuräumen. Der Weg zum Volksfestplatz wird in diesem Jahr mit dem exklusiven Bürgermeister-Rikscha-Service besonders leicht gemacht: Von 12 bis 15 Uhr fahren die Puchheimer Bürgermeister Besucher des Marktsonntages in einer Rikscha bequem und unterhaltsam zum Volksfestplatz (und zurück). Die Volksfest-Rikscha-Haltestelle befindet sich in der Lochhauser Straße. Am Volksfestplatz erwarten die Besucher nicht nur die spannenden Fahrgeschäfte. Festwirt Jochen Mörz verwöhnt insbesondere Familien an diesem Tag mit seinem besonderen Familienmenü. Für die Kinder wird im Festzelt eine gemütliche Spielecke mit Lego, Büchern und Bobbycars eingerichtet. Während die Kinder spielen und sich austoben, können Eltern in Ruhe Bier und Hendl genießen.

Am Samstag, 6. April, findet wieder der traditionelle Festzug des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT statt. Beginn ist um 14 Uhr mit einem schwungvollen Standkonzert des Puchheimer Blasorchesters am Bahnhofsplatz Nord. Ortsansässige Vereine mit eindrucksvollen Fahnenabordnungen, Trachten- und Musikgruppen, Sportvereine in Vereinsoutfits, bunt geschmückte Festwägen und Bulldogs bieten Zuschauern eine farbenfrohe und abwechslungsreiche Parade.

Erstmalig wird in diesem Jahr an der Birkenstraße eine Zuschauertribüne stehen. Zur Einstimmung zum Festzug werden dort bereits ab 13 Uhr die am Festzug teilnehmenden Blaskapellen stimmungsvoll aufspielen. Dazu gibt es ein Fass Freibier. Zuschauer können schon vorab das stattliche Brauereigespann bestaunen und erfahren von einem Moderatorenteam viel Interessantes und Wissenswertes rund um das Volksfest, den Festzug und die Teilnehmer. Eine optimale Sicht auf den Festzug und die kreativen Einlagen der Festzugsteilnehmer ist garantiert.

 

Am Montag, 8. April, von 12 bis 15 Uhr findet auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT in altbewährter Tradition der Seniorennachmittag statt. Die Stadt Puchheim bringt Puchheimerinnen und Puchheimern, die das 68. Lebensjahr oder mehr erreicht haben, ein kleines Dankeschön entgegen: eine Freimarke für ein Hendl und eine Freimarke für eine Mass Bier. Die Markenausgabe erfolgt ab 12 Uhr im Festzelt gegen Vorlage eines Ausweises.

Für schwungvolle musikalische Unterhaltung sorgen die Lechfeld Buam. Erster Bürgermeister Norbert Seidl und Seniorenreferentin Maria Ostermeier freuen sich auf viele Besucher. Weitere Informationen erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169 oder per E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de.

Der Kabarettabend auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT war bereits die Bühne für eine Vielzahl der besten Kabarettisten in Bayern: Ringlstetter, Kirner, Kinseher, Springer und Pearce sind einige Beispiele. Im Jahr 2019 machen Hans Well & Wellbappn im Festzelt Station und bringt ein weiteres kabarettistisches Highlight nach Puchheim. Die Stadt Puchheim sprach mit Hans Well über das aktuelle Programm.

Nach dem Ende der Biermösl Blosn 2012 haben sich meine damals gerade erwachsenen Kinder erbarmt und mich alten Dackel mitspielen lassen. Die waren im PJKO Jugendorchester professionell geschult, ich nicht!

Ich bin der Chef und die Wellbappn lassen mir meinen Glauben. Ich schreib, wie schon bei den Biermösln, die Texte, die Wellbappn kritisieren diese, vertonen sie aber dann doch.

Volksmusikalisch geprägtes Kabarett.

Die Welt, in der wir und das Publikum leben, in seinen Absurditäten und Facetten mit Witz wiederzugeben. In jeder Tragödie liegt eine Komödie.

Mit circa fünfzehn verschiedenen Streich- oder Blasinstrumenten. Auch ein Brummtopf, in dem früher Schmalz aufbewahrt wurde, ist dabei.

Nein! Aber auf der Bühne sind die Wellbappn nicht meine Kinder sondern Kollegen.

Ja, wir haben mit Luise Kinseher oder allein schon große Zelte bespielt. Wir sind immer unverletzt herausgekommen.

Zu Puchheim fällt mir bedeutend mehr ein als zu New York. Wir sind dort zwar auf erdbebensicherem Gebiet, aber die Bedrohung aus der Luft ist ungelöst. Wir haben vor Ort und in Puchheim-Ort verschiedene informelle Mitarbeiter, die uns berichten und freun uns schon auf den ersten Text, der sich vor allem mit Puchheim beschäftigt.

Weitere Infos erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de.

„Male dein schönstes Volksfest-Bild“ war das Motto des diesjährigen Kinder-Malwettbewerbs zum Puchheimer Volksfest AUFTAKT. Über 50 Bilder wurden von Kindern im Alter zwischen sechs und elf Jahren eingereicht – ein neuer Rekord.

Barbara Saatze und Christa Tucci vom Puchheimer Kulturverein stellten neben Volksfestreferent Thomas Hofschuster die fachkundige Jury. Sechs Bilder stachen unter den vielen kreativen und gelungenen Arbeiten besonders hervor und wurden prämiert.

Die Siegerehrung findet anlässlich des Kindertags am Mittwoch, 10. April, um 16 Uhr im Puchheimer Volksfestzelt statt. Die Sieger werden vor Ort offiziell bekannt gegeben. Puchheims Volksfestreferent Thomas Hofschuster und die beiden Künstlerinnen Barbara Saatze und Christa Tucci werden den kleinen Künstlern die Urkunden und die AUFTAKT-Preise überreichen. Auch die Kinder, die nicht „aufs Treppchen“ kommen, dürfen sich freuen und erhalten tolle Trostpreise.

 

Die Stadt Puchheim und der Puchheimer Behindertenbeirat laden Menschen mit Behinderung herzlich ein, das Puchheimer Volksfest AUFTAKT zu besuchen. Am Tag der Stadt, Sonntag, 14. April, erhalten Puchheimer Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung Verzehrmarken, die Vertreter des Behindertenbeirates und der Stadt Puchheim von 12 bis 15 Uhr im Festzelt gegen Vorlage eines Behindertenausweises an Berechtigte ausgeben. An diesem Tag steht ein Fahrdienst zum Volksfest zur Verfügung. Dieser kann bis Mittwoch, 10. April, im Amt für Soziales der Stadt Puchheim bei Verena Wey-land, Tel: 4132608-16, angemeldet werden. Selbstverständlich sind Menschen mit Be-hinderung auch an allen anderen Tagen auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT herz-lich willkommen. Festzelt und Behinderten-WC sind barrierefrei zugänglich. Die Sitzgelegenheiten im Festzelt können auf Anfrage rollstuhlgerecht gestaltet werden. Auf dem Parkplatz des benachbarten Puchheimer Gymnasiums stehen zwei Behindertenparkplätze zur Verfügung.
Weitere Infos erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Homepage www.auftakt-puchheim.de.

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren gibt es auch heuer auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT wieder die „Box zum Feierabend“. Dieses limitierte Angebot gilt ausschließlich am Tag der Betriebe, Vereine und Behörden am 9. April 2019. Das Paket enthält Bier- und Hendlmarken für Teams von bis zu acht Personen, acht Lose für die Feierabend-Verlosung und acht kleine Volksfest-Souvenirs. Der Preis für das Feierabend-Spezialpaket beträgt 99 Euro. Mit dem Kauf einer Feierabendbox ist ab 17 Uhr ein Tisch im Festzelt reserviert. Weitere Marken können zu vergünstigten Preisen beim Festzeltwirt Jochen Mörz unter www.moerz-festzelte.de erworben werden. Der Tag der Betriebe, Vereine und Behörden ist eine schöne Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT zünftig zu feiern, beim Gaudischießen den Team-Sieg davon zu tragen, tolle Preise bei der Verlosung abzuräumen und die gemütliche Stimmung im Festzelt zu genießen.
Die „Box zum Feierabend“ ist ab sofort im Rathaus der Stadt Puchheim erhältlich. Weitere Infos erhalten Sie beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel: 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de.

Am Samstag, 6. April 2019, findet wieder der traditionelle Festzug des Puchheimer Volksfestes AUFTAKT statt. Vereine, Organisationen, Trachten- und Musikgruppen, Sportler und alle die Freude am Mitlaufen haben sind herzlich eingeladen.

Das Volksfest-Team freut sich über zahlreiche Anmeldungen für den Volksfesteinzug noch bis Freitag, 22. März 2019 unter der E-Mail-Adresse volksfest@auftakt-puchheim.de. Weitere Informationen sind erhältlich unter Tel. 0152/22621169 oder auf der Website www.auftakt-puchheim.de.

 

Der Kindermalwettbewerb zum Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2019 wird verlängert. Noch bis Freitag, 15. Februar 2019, können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren ihre Bilder einreichen.

Das diesjährige Motto lautet: „Male dein schönstes Volksfest-Bild!“ Erlaubt sind alle Materialien, das Bild sollte die Größe DIN A3 nicht überschreiten. Die Kunstwerke können persönlich oder auf dem Postweg im Rathaus, Poststr. 2, 82178 Puchheim oder im Puchheimer Kulturcentrum PUC, Oskar-Maria-Graf-Str. 2, 82178 Puchheim eingereicht werden. Weitere Informationen sind erhältlich bei Vanja Raščanin unter Tel. 0152-22621169.

Die Siegerbilder erscheinen auf der Postkarte bzw. dem Plakat des Kindertags des Puchheimer Volksfestes 2019. Am Kindertag, Mittwoch, 10. April 2019, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Festzelt zur Siegerehrung eingeladen. Es winken tolle Preise rund ums Puchheimer Volksfest AUFTAKT, und ein buntes Rahmenprogramm sorgt für die Unterhaltung der kleinen Besucher.

 

Am Kabarettabend auf dem Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2019 erwartet das Publikum ein besonderes Schmankerl: Hans Well & Wellbappn treten am Montag, 8. April 2019, im Puchheimer Festzelt auf. Sarah, Tabea und Jonas Well mit ihrem jugendlichen Elan werden gemeinsam mit ihrem Vater, dem Kabarettroutinier Hans Well, für einen satirischen und unterhaltsamen Abend im Puchheimer Festzelt sorgen.

Karten für den Kabarettabend können ab dem 23. November 2018 im Puchheimer Kulturcentrum PUC, bei der Buchhandlung Bräunling in Puchheim, im SW Kartenservice Germering, bei Amper-Kurier Tickets und beim Kreisboten in Fürstenfeldbruck sowie online unter www.puc-puchheim.de zu je zehn Euro zuzüglich Vorverkaufskosten erworben werden.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Volksfest-Team der Stadt Puchheim, Tel. 0152-22621169, E-Mail: volksfest@auftakt-puchheim.de oder auf der Homepage www.auftakt-puchheim.de.

Die Stadt Puchheim lädt Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren herzlich ein, am Malwettbewerb zum Puchheimer Volksfest AUFTAKT 2019 teilzunehmen.

Das diesjährige Motto lautet: „Male dein schönstes Volksfest-Bild!“ Erlaubt sind alle Materialien, das Bild sollte die Größe DIN A3 nicht überschreiten. Anmeldeformulare und Teilnahmebedingungen liegen ab sofort im Puchheimer Rathaus und im Kulturcentrum PUC aus. Infomaterialien sind auch an der Volksfesthütte des Puchheimer Marktsonntags am 7. Oktober 2018 erhältlich.

Die Kunstwerke können bis zum 31. Januar 2019 persönlich oder auf dem Postweg im Rathaus, Poststr. 2, 82178 Puchheim oder im Puchheimer Kulturcentrum PUC, Oskar-Maria-Graf-Str. 2, 82178 Puchheim eingereicht werden. Weitere Informationen sind erhältlich bei Vanja Raščanin unter der Telefonnummer 089-80098-175 (Montag bis Mittwoch).

Die Gewinner werden im März 2019 von einem fachkundigen Gremium gekürt und zeitnah bekanntgegeben. Es gibt zwei Altersgruppen: bis fünf Jahre sowie sechs bis zehn Jahre. Eines der Siegerbilder wird das Plakat- bzw. Postkartenmotiv des Kindertags am Puchheimer Volksfest 2019.

Am Kindertag, Mittwoch, 10. April 2019, werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Festzelt zur Siegerehrung eingeladen. Es winken tolle Preise rund ums Puchheimer Volksfest AUFTAKT, und ein buntes Rahmenprogramm sorgt für die Unterhaltung der kleinen Besucher.

Zu den Teilnahmebedingungen

 

Freitag den 23.03.2018

zurück

17:00

Bier zum Volksfest

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Halll